Die Geschichte der Deichschu-
le begann im Jahre 1885 im da-
maligen Flecken Lehe mit dem
Bau einer Schule in der Straße
"Am Schafdeich". 121 Jahre
später endete sie mit dem Ab-
riss des Schulgebäudes in der
Potsdamer Straße in Bremer-
haven.

Im Jahre 1903 errichtete die ka-
tholische Gemeinde ihr neues
Schulgebäude in der Schiller-
straße, der heutigen Potsda-
mer Straße. Es bot Platz für
acht Klassen. Infolge der florie-
renden Wirtschaft in den Bre-
merhavener Häfen war Lehe da-
mals das, was man heute als
"Boomtown" bezeichnen würde.