Der Leher Ortsteil "Goethestraße" - oder auch
    das "Goethe-Quartier" - erstreckt sich west-
    lich der Hafenstraße bis zur Pestalozzistraße.
    Die nördliche Grenze bildet die Rickmers-
    straße. Das Viertel wird geprägt durch die
    Häuser aus der Gründerzeit mit ihren vielfäl-
    tigen Schmuckfassaden. Die in nordsüdlicher
    Richtung verlaufende Goethestraße und einige
    ihrer Nebenstraßen sind im Bereich zwischen
    der Meide- und der Frensenstraße verkehrs-
    beruhigt angelegt worden. Für den Durch-
    gangsverkehr befindet sich westlich parallel
    zur Goethestraße die Körnerstraße, die im
    südlichen Bereich in die Moltkestraße über-
    geht.
     
    Querverbindungen für die Zufahrt zum Wohn-
    gebiet sind von Nord nach Süd
die Frensen-
    und die Kistnerstraße.
     
    Einige Lücken im Stadtbild, die durch die
    Bombenangriffe im 2. Weltkrieg verursacht
    wurden,
sind später durch Neubauten ersetzt